jaegerbaumanagement.ch
0813 Nagelhaus Zürich detail2_y_copy4.jpg
0813 Nagelhaus Zürich 230_N157_webview2_1.jpg
0813 Nagelhaus Zürich aussen.jpg
0813 Nagelhaus Zürich DSC06037_copy2.jpg
0813 Nagelhaus Zürich 230_N142.jpg

Foto / Video:

Neubau Kunstprojekt Nagelhaus
Zürich

Bauherrschaft Stadt Zürich Tiefbauamt und Liegenschaftenverwaltung, vertreten durch das Amt für Hochbauten
Architekt Caruso St.John Architects, London, Thomas Demand, Berlin
Bauvolumen

CHF 6’000'000.-

Auftrag

Termin und Kostenplanung (Projekt wurde vom Volk verworfen)

Im Rahmen der Umsetzung des Tram Zürich-West-Projekts sollte auch die bestehende Haltestelle Escher-Wyss-Platz ein völlig neues Gesicht erhalten. Mit dem Bau der neuen Tramlinie Tram Zürich West wurde eine neue Verkehrsführung des motorisierten Individualverkehrs vorgenommen. Auf der in diesem Zusammenhang Entstandenen zusammenhängenden Fussgängerfläche veranstaltete die Stadt ein Kunstwettbewerb. Welchen der Künstler Thomas Demand, Berlin gemeinsam mit Caruso St. John Architekten, London, gewannen. Das Projekt Unterlag nach der Bauprojektierung einem hitzig geführten Abstimmungskampf.